Corporate Design

Kommentare 0

DAS IST EINE HEADLINE OHNE PUNKT AM ENDE

Im Gegensatz zu diesem Text ist sie außerdem vollends in Großbuchstaben gehalten. Die Schriftart ist auch eine andere. Und der Hintergrund: Warum ist der überhaupt grau? Nun, das alles hat einen ganz bestimmten Grund.

Dieser Grund nennt sich Corporate Design. Übersetzt: Unternehmens-Erscheinungsbild. Darunter versteht man die einheitliche Gestaltung aller Kommunikationsmittel einer Firma bzw. einer Organisation. Wer hat’s erfunden? Nicht die Schweizer, sondern der deutsche Architekt, Maler, Designer und Typograf Peter Behrens, der ab dem Jahr 1907 das allererste Corporate Design für AEG entwickelte und umsetzte.

Warum überhaupt Corporate Design?
Ein gutes Corporate Design transportiert das Image eines Unternehmens und schafft gleichzeitig Identifikation – nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch für die Kundinnen und Kunden. Ein unverwechselbares, wiedererkennbares Corporate Design sorgt damit für einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Corporate Design: mehr als ein Logo und kein Zufall.
Wie bereits erwähnt, umfasst ein Corporate Design das gesamte kommunikative Erscheinungsbild eines Unternehmens. Das Logo ist dabei nur ein Baustein dieses Corporate Designs. Ebenso wichtig sind Farben, Schriftarten oder auch die Bildsprache. Sämtliche Gestaltungselemente werden natürlich nicht zufällig gewählt, sondern sind Teil einer Gesamtstrategie. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich der Auftritt eines Diskont-Supermarktes erheblich von jenem einer Luxusuhren-Marke unterscheidet.

Das Corporate Design-Manual.
Die einzelnen Gestaltungselemente sowie exemplarische Anwendungen werden in einem sogenannten Corporate Design-Manual zusammengefasst. Dieses beinhaltet:

  • Logo, Logo-Darstellung sowie unzulässige Logo-Darstellungen
  • Alle verwendeten Schriftarten
  • Bildsprache, Foto- und Illustrationsstil
  • Farbkonzept, Definition der Farben in RGB, CMYK und Sonderfarben
  • Drucksorten
  • Layout-Raster mit Anwendungsmustern – etwa Flyer, Inserate, Präsentationen

Einige Beispiele für Corporate Design-Manuals finden Sie hier.

In Kategorie: Business, Intern

Über die Autoren

Sandra und Yvonne sind die Inhaberinnen von DIE MARILLA, Wiens grüner Werbeagentur. Sie bloggen hier über Nachhaltigkeit im Privat- und Berufsleben. Und informieren über DIE MARILLA-Neuigkeiten.

Kommentar hinterlassen



* Pflichtfelder